Mitgliederversammlung 2012

Inhalt

Mitgliederversammlung 2012

Um 15.05 Uhr begrüßte der 1. Vorsitzende Walter Grawenhoff 
76 stimmberechtigte Mitglieder. 
Zuerst wurde an die verstorbenen Mitglieder Hans Douvern, Horst Pokorski, Steffen Delling und Uwe Reime mit einer Gedenkminute gedacht. Das Protokoll der Mitgliederversammlung 2011 wurde vorgelesen und genehmigt. Unser Verein besteht nun aus 694 Mitgliedern, 
9 Ehrenmitgliedern und 62 Zeitmitgliedern, also insgesamt aus 
765 Mitgliedern. 

Bericht des 1. Vorsitzenden Walter Grawenhoff

Schwerpunkte der Vorstandsarbeit (1)
Trennung vom Hallenwart und Mieter, neue Vermietung der Wohnung. Monika Reich sorgt für saubere  Vereinseinrichtungen. Ein Hauswart konnte bis heute nicht gefunden werden. Schaffung einer Finanz- und Wirtschaftsordnung mit angefügten Regelungen z.B. für Vergütungen, Reisekosten, Mietkosten von Vereinseigentum sowie Ehren- und Hausordnung. 

Schwerpunkte der Vorstandsarbeit (2)
Erstellung eines Haushaltsplans 2011 mit quartalsweiser Kostenkontrolle. Sicherung eines ausgeglichenen Haushalts durch einerseits Einwerben von Spenden und Zuschüssen sowie andererseits Senkung der Kosten bei u.a. Energieversorgern, Versicherungen und Geldinstituten. 

Fakten und Zahlen
Unser Verein bietet in der Wintersaison ein wöchentliches Sportangebot von 48 Übungseinheiten an 7 Trainingsorten unter Leitung von rd. 25 Übungsleitern/Helfern, davon 27 Einheiten in der eigenen Turnhalle, 14 Einheiten in unserem Studio und 1 Einheit im Mehrzweckraum. 
Nur 6 Übungsstunden finden wöchentlich in fremden Einrichtungen statt! Dagegen vermieten wir dem Schulamt von Mülheim an der Ruhr unsere Halle noch für 5 Stunden/Woche gegen Bezahlung.

Herausforderungen für 2012
Erstellung des Haushaltsplans 2012
Verbesserung der Einnahmensituation durch Anwerbung von Mitgliedern, Sponsoren und Spendern sowie vermehrte Vermietung der Vereinsräume, Erhöhung der Beiträge, weitere Optimierung der Kostensituation, Erhaltung eines attraktiven Sportbetriebes, Besetzung der Stelle eines Jugendwartes, Verpflichtung eines Hauswartes, Durchführung notwendiger Wartungsmaßnahmen zur Erhaltung der Vereinssubstanz, wie Erneuerung der Fenster, Überprüfung der Abwasserleitungen und Überdachung des Innenhofes, Maler- und Reparaturarbeiten.

Sonstiges
Unsere Budgetlage 2011 wurde unvorhersehbar belastet durch einen Wasserschaden im Bereich der Mietwohnung, der Reparatur des Rasenmähers, mehrfacher Verstopfung der Abwasserleitung vom Neubau zur Kanalisation sowie des Mietausfalls durch den Mieterwechsel. Die Einführung erhöhter Überlassungsgebühren von Sportstätten der Stadt Mülheim an der Ruhr wird in 2012 auf die Vereine zukommen. Der Sportplatz an der Von-der-Tann-Straße soll für eine Bezirkssportanlage in Heißen geopfert werden. Der Bauunternehmer der Neubauten, die an unser Grundstück angrenzen, möchte, dass wir die dort stehenden Nadelbäume fällen. Wir haben ihm dies freigestellt, wenn er es auf seine Kosten tut – und dies ist in den letzten Tagen erfolgt. Die Bäume sind weg! 
Im Namen des gesamten Vorstandes möchte ich zum Abschluss einen besonderen Dank an alle sagen, die im zurückliegenden Jahr Geld- und Sachspenden geleistet haben, und/oder die unseren Verein durch ihr freiwilliges Engagement in sonstiger Weise unterstützt haben. In den Dank schließe ich insbesondere auch alle Trainer, Übungsleiter, Helfer und die weiteren Mitstreiter um Claudia und Monika ein. Vielen Dank!

Walter Grawenhoff

Sportwart Herbert Holtmann berichtet aus den Abteilungen:
Im Turnen besteht kein Leistungsturnen mehr. Unser Mitglied Mike van der Beck be-legte bei der Deutschen Junioren-Meisterschaft den 6. Platz. 
Die Situation beim Gesundheits- und Ausdauersport sieht sehr gut aus. Die Kurse sind weitestgehend gut belegt. 
Im Handball haben wir leider nur noch eine Mannschaft; die Frauen-Handballerinnen konnten keine eigene Mannschaft mehr bilden und schlossen sich der HSG an. 
In der Leichtathletik sorgt Lukas Kargermeier für sehr gute Leistungen. Leider ließ die Teilnahme am Sportabzeichen sehr nach, so dass wir als Verein in Mülheim an der Ruhr nicht mehr an 3. Stelle platzieren.
Im Triathlon wurden gute Platzierungen an überregionalen Wettbewerben erreicht. 
Die Tischtennisabteilung hat weiterhin regen Zulauf, so dass eine 2. Mannschaft aufgestellt wurde. Ebenso hat die Jugend-Tischtennisabteilung einen guten Zuspruch, so dass demnächst im Vorstand über einen weiteren Trainer/Helfer gesprochen werden muss. 
Bei den Tänzern kam es leider durch den Trainerwechsel zu einem Knick. Aber nach wie vor wird an Wettbewerben teilgenommen. 
Die Jiudo-Abteilung wird sehr gut besucht. Im letzten Jahr wurden Prüfungen für die Gurte und gute Platzierungen erreicht. 
Für den Straßenlauf werden noch Helfer/innen gesucht. Bitte in der Geschäftsstelle melden. 

Wilhelm Hoffmann als komm. Kassenwart, berichtete:
Das Jahr 2011 schloss der Verein mit einem Volumen auf der Ein- wie auch auf der Ausgabenseite von ca. € 88.500 ab. Der Kassenbericht weist ein kleines Pluszeichen von ca. € 450 aus. Das Volumen des Haushaltes bedeutet eine Erhöhung auf der Einnahmenseite und auch auf der Ausgabenseite von 1,2 % jeweilig gegenüber 2010. Da wir im Jahr 2011 erstmals einen Haushaltsplan, basierend auf den 2010-er Zahlen erstellt hatten, ist bei nachträglicher Betrachtung auf der Einnahmenseite ein Plus von ca. 8 % gegenüber dem Plan ausgewiesen. Dies konnte im Wesentlichen durch positive Verhandlungen mit dem Energielieferanten und durch ein erfreulich erhöhtes Spendenaufkommen in diesem Jahr erreicht werden. An dieser Stelle nochmals einen großen Dank an die Spender. 
Auf der Ausgaben-/Kostenseite war leider, trotz einiger Einsparmaßnahmen, eine Erhöhung von ca. 4,6 % nicht zu vermeiden. Es konnte aber zumindest ein ausgeglichener Haushalt erreicht werden. 
Hier auch noch einen Dank an die Kassenprüfer, die durch den Übergang der Arbeit von Angela auf mich einen höheren Aufwand hatten. Im Verlauf der Versammlung hat der gesamte Vorstand und auch Angela die Entlastung durch die anwesenden Mitglieder erhalten. 
Der neu aufgestellte Haushaltsplan 2012 weist aus heutiger Sicht, bedingt durch zurückgehende Zuschüsse und nur begrenzt möglicher Erwartung an Spendengeldern, einen Rückgang um ca. 6 % auf € 83.450 gegenüber 2011 aus. Was im Zusammenspiel mit der erwarteten Ausgabensteigerung um ca. 3,5 % auf € 91.415 zu einen Fehlbetrag von rund € 8.000 führt. Diese Zahlen beruhen auf der Planung ohne die jetzt auf der MV beschlossene Beitragserhöhung. Hierdurch und auch durch weitere Maßnahmen, wie verstärktes Sponsoring und Werbemöglichkeiten für Partner, erwartet der Vorstand auf der Einnahmenseite eine Verbesserung der Zahlen und hierdurch der Situation. Die Kostenseite sollte sich nicht groß verändern bei der weiteren Beibehaltung des Sportangebotes und soweit keine großen außergewöhnlichen Reparaturen anfallen. Durch die von den Mitgliedern beschlossene Beitragserhöhung besteht die berechtigte Aussicht für die eine oder andere Erhaltungsmaßnahme, die dann auch zu Energiesparmöglichkeiten führen. Eventuell besteht auch die Möglichkeit, unsere derzeitigen Verbindlichkeiten abzubauen. 

Von Walter Mertins als Versammlungsleiter wurde der Vorstand entlastet.
Die nachfolgenden Wahlen ergaben, dass Walter Grawenhoff als 1. Vorsitzender, Herbert Holtmann als Sportwart und Wilhelm Hoffmann als Kassenwart einstimmig angenommen worden. Sie nahmen das Amt an. Als Kassenprüfer-Ersatz wurde für das Jahr 2012 Marlies Holtmann gewählt und nahm die Wahl ebenso an. Unsere Satzung sieht unbedingt einen Jugendwart vor. Leider hat sich bisher keiner gemeldet, so kann dieses Amt nicht besetzt werden.

Der neu gewählte geschäftsführende Vorstand

Wilhelm Hoffmann, Kassenwart, Herbert Holtmann, Sportwart, 
Walter Grawenhoff 1. Vorsitzender, Dr. Frank Pickhard Geschäftsführer. 

Ableitend aus der dargestellten Finanzsituation des Vereins und vorausschauend auf die aus dem Haushaltplan 2012 gewonnen Zahlen hat die Mitgliederversammlung bei vier Enthaltungen der notwendigen 

Beitragserhöhung 

zugestimmt: 
Weitere Anträge wurden nicht gestellt. 
Walter Grawenhoff beendete die Mitgliederversammlung um 16.40 Uhr. 

Neue Mitgliedsbeiträge ab 01.01.2012

Erwachsene                     € 10,00
Senioren (ab 75 Jahre)     € 9,00 
Studenten                         € 8,00 
Kinder/Schüler                 € 7,00 
Familien                           € 21,00

Gesundheitskurs

für Mitglieder                    € 40,00 
für Nichtmitglieder           € 65,00

10-er Karten

Mutter + Kind                  € 48,00 
Kinder                              € 28,00 
Erwachsene                      € 45,00 

Daueraufträge: 

Ändert bitte eure Daueraufträge, denn bei Nichtbeachtung entstehen dem Verein erhebliche Rücklastschriftkosten (im Jahr 2011 ca. € 1.600).

Sportmeldungen

Vereinsmeldungen

Verein

Verein